Ihr Training für Gewalt an Arbeitsplätzen mit Kundenverkehr

Wenn Beschäftigte aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit von Kunden verbal oder physisch angegriffen werden, spricht man von „Gewalt am Arbeitsplatz“. Betroffen sind unter anderem Mitarbeiter:innen mit telefonischem oder persönlichem Kundenverkehr bei Banken, Sozial-, Jugend-, Ordnungs-, Ausländer- und Finanzbehörden, der Bundesagentur für Arbeit, aber auch im privaten Wach- und Sicherheitsgeswerbe. Jeder Arbeitgeber ist gesetzlich verpflichtet, Gefährdungen für die Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz zu beurteilen, um dann geeignete Schutzmaßnahmen zu treffen. 

Theorie & Praxis

Wir unterstützen Ihre Mitarbeiter:innen im Umgang mit potenziellen Übergriffen wie zum Beispiel: Kund:innen, die ihr Anliegen in aggressiver Weise vorbringen und durchsetzen wollen, Beleidigungen, Nötigungen, Sachbeschädigungen, Körperverletzungen oder anderen Straftaten. Zusätzlich helfen wir bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen gemäß § 5 des ArbSchG.

Zeichenfläche – 5

Maßgeschneidertes Training

Das Training erfolgt nach Bedarf und Anforderungen in Form von Präsenz- oder Onlineschulungen
Timer

Dauer

1 bis 2 Tage je nach Teilnehmeranzahl
Calendar

Termin

Nach Anfrage

Inhalt

  • Formen der Gewalt am Arbeitsplatz 
  • Rechtliche Grundlagen (unter anderem ArbSchG, Opferentschädigungsgesetz) 
  • Risikofaktoren 
  • Risikobewertung von Arbeitsplätzen (unter anderem die Beurteilung der Arbeitsbedingungen oder die Bewertung der baulichen Begebenheiten und Fluchtmöglichkeiten)
  • Umgang mit Gefahren, Tipps für das Verhalten mit Gefahren sowie Möglichkeiten zur Deeskalation
  • Maßnahmen für die Sicherheit der Mitarbeiter:innen am Arbeitsplatz  
  • Rollenspiele, um das theoretische Wissen in der Praxis zu erproben 
Wie soll unsere Zusammenarbeit aussehen?

Der beste Weg der Kommunikation ist der persönliche Austausch. Vereinbaren Sie ein ganz einfach ein erstes Gespräch mit uns.