Das Training für die Praxis

In Zeiten zunehmender internationaler Zusammenarbeit und Globalisierung wird interkulturelle Kompetenz als Schlüsselkompetenz betrachtet. Interkulturelle Kompetenz setzt einen bewussten Umgang mit fremden Kulturen voraus. Dazu gehören Empathie, kulturelle Sensibilität und die persönliche Frustrationstoleranz. Die Teilnehmer*innen erlernen Grundlagen der interkulturellen Kompetenz, reflektieren eigene Muster und entwickeln ein Bewusstsein für unterschiedliche Kulturen. Wer die Hintergründe des Gegenübers aus anderen Ländern kennt, handelt bewusst, souverän und mit nachhaltigem Erfolg.

Theorie & Praxis

Erfolgreiche interkulturelle Kommunikation ist eine Sache des Trainings – und maßgeblich für den Unternehmenserfolg! Die Teilnehmer*innen unseres Trainings erhalten das passende Handwerkzeug für den beruflichen Alltag.

Zeichenfläche – 5

Maßgeschneidertes Training

Die Vorbereitung auf die IHK-Sachkundeprüfung erfolgt ganz nach Bedarf und Möglichkeiten in Form von Präsenz- oder Onlineschulungen
Timer

Dauer

1 bis 2 Tage je nach Teilnehmeranzahl
Calendar

Termin

Nach Anfrage

Inhalt

  • Kommunikationsmodelle 
  • Stereotypen 
  • Kultursensibilität: Unterschiedliche Werte, Normen und Arbeitsweisen sowie Verständnis von anderen Sichtweisen 
  • Verstehen der eigenen kulturellen Prägung und Sensibilisierung der eigenen kulturellen Werte und Normen
  • Verständnis der Kulturunterschiede der Interaktionspartner und
    Besonderheiten interkultureller Kommunikationsprozesse 
  • Interkulturelle Lernbereitschaft (auch im virtuellen Kontext) 
  • Vorbereitung auf den Auslandseinsatz und Kulturschock 
Wie soll unsere Zusammenarbeit aussehen?

Der beste Weg der Kommunikation ist der persönliche Austausch. Vereinbaren Sie ein ganz einfach ein erstes Gespräch mit uns.